Kollegiales Coaching

In der immer komplexer werdenden Berufswelt erweist sich die kollegiale Beratung untereinander durch seine vernetzte Vorgehensweise als wirkungsvolles Intervisionsinstrument.

Ziel meiner Moderationsleistung ist es, die Coachee Mitglieder zu befähigen, selbst kollegiale Coachings zu moderieren - im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe. Es handelt sich im Grunde um ein „Training on the job“.

Themen, zu denen beraten werden kann

kommen direkt aus der Praxis der Teilnehmenden, z.B.:

  • Kritische Führungs- und Kommunikationssituationen
  • Akute Konfliktsituationen und latente Spannungsfelder
  • Unterstützende Begleitung in einem Veränderungsprozess
  • Strategisch und politisch sensible Entscheidungsthemen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Und weitere aktuelle Themen der Teilnehmer

Die Methode

Das Kollegiale Coaching ist eine Weiterentwicklung der Methode der Balintgruppe (Kollegiale Fallberatung nach Michael und Enid Balint) zugeschnitten auf unternehmerische Belange.

Die Teilnehmenden entwickeln und erweitern in der Kollegialen Beratung sowohl Berufs- als auch persönliche Kompetenzen. Letztlich profitiert nicht nur der zu Beratende von der Intervision, auch die übrigen Gruppenmitglieder erhalten Impulse und Anregungen für ihre eigenen Aufgabenstellungen.

Das Vorgehen

KollegInnen aus unterschiedlichen Abteilungen/Teams - vorwiegend ohne direkte Arbeitsbeziehungen- bilden ein Beratungsteam bis zu 7 Personen.

Bei stabiler Teamzusammensetzung werden unter qualifizierter Moderation regelmäßig praxisrelevante Themen beraten.

 

Für mehr Informationen schreiben Sie mir gerne ein mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it
oder rufen direkt an: 078.732 42 20